Öffentlichkeitsveranstaltung

Eine selbstbestimmte Zukunft mit weniger Sorgen dank rechtzeitig getroffener privater Vorsorgemassnahmen ist sicherlich das Ziel jedes älter werdenden Menschen. Wichtige Themen sind die Regelung der Vollmachten, die Erstellung des Vorsorgeauftrages, die Auseinandersetzung mit der Patientenverfügung und im Bedarfsfall die Ausarbeitung eines Testamentes. Klarheit zu Anordnungen im Todesfalle können ebenfalls bedeutungsvoll sein. Schlüsselbegriffe hierzu sind «Handlungs- und Urteilsfähigkeit».

Christoph Isch skizziert in seinem Vortrag anhand von Beispielen und einer «fiktiven» Geschichte einer betroffenen Familie, was Weitblick und zeitgerechtes Handeln bedeutet und welche persönlich getroffenen Vorsorgemassnahmen ein selbstbestimmtes Älter werden ohne behördliche Massnahmen sicherstellen. Der Referent erklärt Möglichkeiten und gibt Praxistipps.

Moderation:
Dr. Claudine Geser, Leitende Ärztin Akutgeriatrie, Stadtspital Waid, Zürich,
Präsidentin altaVita

 

« Zurück